Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
YaBB - Yet another Bulletin Board
05.04.2020 um 10:48:15
News: Neuanmeldung ins Forum muss über den Forumsbetreiber laufen. Bitte per Mail anfordern.
Home Hilfe Suchen Einloggen


Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Kühlkreislauf mit Bypass (Gelesen: 814 mal)
Holtmann
Full Member
***


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 39
Geschlecht: male
Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Antworten #15 - 16.01.2020 um 10:01:07
 
Guten Morgen Harald,
 
ganz herzlichen Dank für Deine vielen Informationen und die Bilder!
 
Ich möchte tatsächlich mit dem Einbau der Anschlussmöglichkeit nur eine vorbeugende Massnahme ergreifen. Wie bereits geschrieben, wird der Motor demnächst eh generalüberholt und ich hoffe, dass dann - nach Beseitigung der schon detektierten Verstopfungen in Kurbelgehäuse und Zylinderkopf - die geschilderten Probleme nicht mehr auftreten.
 
Der von Franz und dann auch von Dir gezeigte Krümmer aus dem Ponton wurde neulich bei einem großen Auktionshaus angeboten und ich habe ihn nicht erworben, weil er eben einen Anschluss zu viel hat und damit die vor Dir geschilderten zusätzlichen Massnahmen erfordert, die ich aus bekannten Gründen auch scheue.
 
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Krümmer, der nur einen weiteren Anschluss hat. Mein Krümmer hat diesen Anschluss nämlich nicht, obwohl es ein 170DS ist. Auch das Ersatzteilbuch zeigt nur einen Krümmer ohne diesen Anschluss …
 
Hast Du eine Sachnummer oder Bezugsquelle für solch einen Krümmer mit Zusatzanschluss?  
 
Herzliche Grüße von
uli
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
harald schuessler
Senior Member
****


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 488
Geschlecht: male
Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Antworten #16 - 16.01.2020 um 10:53:54
 
Lieber Uli,
 
in allen Ersatzteilkatalogen ist nur der Bogen ohne Anschluss abgebildet. Im Textzusatz erfährt man dann, dass es auch den Bogen mit Anschluss gibt. Nein, ich kenne die ET Nummer auch nicht. Rufe doch einfach mal bei Niemöller an.
Aber: brauchst du denn unbedingt einen anderen Bogen? Kann man denn nicht auf deinen Bogen ein altes Gewindestück hart auflöten? Ein solches Gewindestück könntest du von mir bekommen.
 
Gruß Harald
zum Seitenanfang
 
E-Mail   IP gespeichert
Holtmann
Full Member
***


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 39
Geschlecht: male
Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Antworten #17 - 16.01.2020 um 11:47:21
 
Hallo Harald,
 
vielen Dank für Dein Angebot! Hab gerade MogWorld angefragt, da die ja auch den Stutzen an den Thermostat anlöten würden.
Falls das nicht zielführend ist, komme ich gern wieder auf Dein Angebot zurück.
 
Noch eine Zusatzfrage zu Deinem Hinweis mit der Heizung im Zusammenhang mit bypassiertem Kühlwasser:
Ich selbst hab auch die Beobachtung gemacht, dass sich das Überkochen mit Auswurf des Wassers aus dem Wasserkühler durch Schließen der Heizung herbeiführen lässt, kannte aber den Zusammenhang nicht, den Du mir jetzt erklärt hast. Weisst Du, ob es ein Schemabild für den Kühlkreislauf des Wasser gibt?  
 
Viele Grüße von
uli
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
harald schuessler
Senior Member
****


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 488
Geschlecht: male
Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Antworten #18 - 16.01.2020 um 12:54:48
 
Lieber Uli,
 
ich kenne nur dieses Bild. wie das bei einem S-D genau aussieht, weiß ich nicht. Da wird wohl am Aluflansch ein T-Stück sitzen. Eigentlich ist das aber doch ganz einfach: die Zuleitung zu den Heizkörpern liegt VOR dem Thermostaten. Dann läuft das Wasser durch die beiden Heizkühler und tritt untern am Kühler wieder ein.
 
Gruß Harald
zum Seitenanfang
 
E-Mail   IP gespeichert
Holtmann
Full Member
***


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 39
Geschlecht: male
Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Antworten #19 - 16.01.2020 um 13:05:31
 
Lieber Harald,
 
vielen, vielen Dank, das ist genau das, was ich gesucht habe! Die Kreisläufe ähneln sehr denen der heutigen Motoren …,
 
herzliche Grüße von
uli
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
jos170V
Senior Member
****




Beiträge: 763
Geschlecht: male
Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Antworten #20 - 16.01.2020 um 13:11:10
 
Hallo,  
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Bei allen 170 Oldtimern Modellen ist kein Thermostat erforderlich. In den Vorkriegsmodellen war es einfach keine. Man kann es mit dem Start-Stopp-System in modernen Autos vergleichen. Großes Elend und es kostet den Benutzer nur eine Menge Geld.
Grüße, Jos
zum Seitenanfang
 
 

170V , 1937 Mein Lieblings oldtimer.
VW Käfer Ovali, 1955 Lieblings oldtimer meiner Frau Monique.
E-Mail   IP gespeichert
georges-buergin.ch
Senior Member
****


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 667
Geschlecht: male
Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Antworten #21 - 16.01.2020 um 15:55:08
 
Tschau Uli,
hat es in der Mitte des unteren Kühlerkastens kein Gewindestutzen, in Deinem Fall mit Verschlussstopfen?
Siehe Bild im Anhang, dort wo Pos 9 eingeschraubt wird, muss ein Gewinde sitzen für den Heizungsanschluss.
(Ausser der Kühler wurde durch einen Kühler ohne Gewindestutzen getauscht, V, D, S-V, S-D)
Grüsse Georges
zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.01.2020 um 21:28:16 von georges-buergin.ch »  
E-Mail   IP gespeichert
Holtmann
Full Member
***


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 39
Geschlecht: male
Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Antworten #22 - 16.01.2020 um 17:41:21
 
Guten Abedn Georges,
 
vielen Dank für Deinen Tipp, ich schaue mir das an!
 
Viele Grüß von
uli
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
harald schuessler
Senior Member
****


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 488
Geschlecht: male
Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Antworten #23 - 17.01.2020 um 11:23:24
 
Lieber Uli,
 
die Idee von Georges ist gar nicht schlecht. Eigentlich brauchst du für deine Absicht keinen Kühlwassereinlauf mit Anschlusmöglichkeit. Du kannst den rückführenden Schlauch ja auch mit einem T-Stück in einen der rückführenden Schläuche der Heizung führen.
 
Gruß Harald
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
Holtmann
Full Member
***


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 39
Geschlecht: male
Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Antworten #24 - 17.01.2020 um 11:37:53
 
Hallo lieber Harald,
 
das hab ich mir auch schon überlegt, obwohl ich zu viele Federbandschellen nicht mag …
Ich warte mal die Antwort von MogWorld ab und schaue mir die Verhältnisse zur Prüfung von Georges Vorschlag an. Der Motor wird ja bald zerlegt, da kann ich mir das in Ruhe anschauen und überlegen …,
 
herzlich Grüße von
uli
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken