Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
YaBB - Yet another Bulletin Board
05.04.2020 um 12:19:10
News: Neuanmeldung ins Forum muss über den Forumsbetreiber laufen. Bitte per Mail anfordern.
Home Hilfe Suchen Einloggen


Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Oldtimermärkte: im Wandel? (Gelesen: 192 mal)
mueller404
Senior Member
****


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 521
Geschlecht: male
Oldtimermärkte: im Wandel?
04.12.2019 um 10:27:10
 
Hallo. Mit Erstaunen muss ich feststellen, dass die Scene sich auf Märkten (zumindestens in Deutschland) die letzten Jahre negativ wandelt. Teilweise sterben bekannte und bis zuletzt gut besuchte Märkte aus; als Beispiele möchte ich nur kurz den Vorkriegsmarkt in Alzenau, oder auch den herangewachsenen, leicht französisch orientierten Markt in Lipsheim erwähnen. Dazu kommt, dass einige wirklich richtig gut sortierte Mercedes-Teilehändler (z.B. Mannheim-soll hier nur genannt werden, weil es der Größte und bekannteste Markt ist), nicht mehr vorhanden sind, trotz der sehr guten Umsätze in den letzten Jahren. Begründet teilweise wohl auch wegen Krankheit oder auch natürlich wegen Alter und den außergewöhnlichen Belastungen. Als "Ersatz" erscheinen dann gerne überwiegend Händler mit 80-er Jahre Teilen oder auch u.U. mit emaillierten Küchenutensilien. In diesem Zuge bleiben natürlich auch nach und nach speziell suchende und gut zahlende Besucher, überwiegend aus Osteuropa aus (das Internet macht es dann auch leichter, weiß Jeder), aber auch der "normale Besucher. Natürlich kann MA immer noch durch die Masse des Angebots, sowie mit vielen Ständleranfragen  auftrumpfen. Die Frage ist aber nur: welches Teileangebot erwartet den Besucher zukünftig?! Wenn eine Fachmesse für Mobilitäten immer mehr einen Antikmarktcharakter bekommt, so wird sich auch das Besucherpublikum wandeln.
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1
Thema versenden Drucken