Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
YaBB - Yet another Bulletin Board
13.11.2019 um 20:39:02
News: Neuanmeldung ins Forum muss über den Forumsbetreiber laufen. Bitte per Mail anfordern.
Home Hilfe Suchen Einloggen


Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüften (Gelesen: 1087 mal)
Oldimat
Senior Member
****


I love YaBB 1G -
SP1!

Beiträge: 441
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #15 - 25.09.2019 um 15:32:04
 
Hallo,
Ich habe mit den Bremsschläuchen aus Argentinien bisher KEINE schlechte Erfahrung gemacht.  
Das Problem ist doch, dass Bremsschläuche VON INNEN zuquellen. Da sieht man äußerlich gar nichts. Wie lange die ohne Zuquellen halten, steht in den Sternen. Das kann nach meiner Erfahrung mit Schläuchen ganz verschiedener Lieferanten zwischen 30 Jahren und 4 Jahren liegen!
Gruß,
Oldimat
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
mercedes1952sb
Full Member
***


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 36
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #16 - 25.09.2019 um 16:12:16
 
"mit Schläuchen ganz verschiedener Lieferanten zwischen 30 Jahren und 4 Jahren liegen!"
 
Hallo Oldimat,
 
da könnte was dran sein.
 
Meine ersten Schläuche habe ich Anfang der 70-iger Jahre - also nach 20 Jahren -  
gewechselt. Ich habe sie getauscht, weil sie äusserlich etwas lädiert aussahen.
Einen "Infarkt" konnte ich damals nicht feststellen. Die letzten (also die mit Infarkt),
habe ich vor ca 8 Jahren getauscht. Es waren ATE-Schläuche.
 
Bei mir ist eher das Problem, dass ich viel zu wenig mit dem Auto fahre. Vielleicht
fördert dieser Umstand den Verschleiss der Schläuche.
 
Gruss
Rainer
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
harald schuessler
Senior Member
****


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 422
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #17 - 25.09.2019 um 20:50:01
 
Lieber Rainer,
 
das passiert auch, wenn die Schläuche unbenutzt lange Zeit lagern. In den 70er Jahren habe ich mir aus Matz-Beständen einen größeren Vorrat gekauft. Die lagen dann 10 bis 20 Jahre unbenutzt und original verpackt. Wenn ich sie einbaute, waren sie schon nach kürzester Zeit dicht. Und zwar an den Enden, da wo sie verpresst waren. Deshalb: Die Schläuche sollten neu sein. Manchmal werden "NOS-Schäuche" angeboten. Nicht zu verwenden.
 
Gruß Harald Schüßler
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
mercedes1952sb
Full Member
***


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 36
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #18 - 26.09.2019 um 09:30:54
 
Liebe Foristen,
 
da bin ich ja (fast) beruhigt), dass ich nicht der Einzige bin, der
Probleme mit seinen Bremsschläuchen hat. Obwohl ich den
Wagen seit über 50 Jahren besitze, wurde ich noch nie mit diesem  
Problem konfrontiert. Wahrscheinlich habe ich die zufälligerweise
immer gewechselt, bevor es zu einem "Infarkt" kam.
 
Jetzt muss ich nur noch die richtigen finden.
 
Gruss
 
Rainer
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
roadster36
Senior Member
****


WER SCHREIBFEHLER
FINDET DARF DIESE
GERNE BEHALTEN

Beiträge: 1336
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #19 - 27.09.2019 um 00:57:17
 
ccparts.nl
billig und gut  Grinsend
zum Seitenanfang
 
 

www.mbchassisclub.nl
E-Mail roadster36   IP gespeichert
mercedes1952sb
Full Member
***


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 36
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #20 - 09.10.2019 um 16:47:26
 
Hallo liebe Foristen,
 
die passenden hinteren Bremsschläuche habe ich mir besorgen können.
 
Gekauft habe ich diese bei einem bekannten Händler aus Deutschland.
 
Begründung: Er war der Billigste (trotz der hohen Nachnahmegebühren).  
Ggf. habe ich ausserdem, bei einem hiessigen Händler, bei Streitigkeiten,  
eher die Chance, zu meinem Recht zu kommen.
 
Bei dem Holländer (ccparts.nl) habe ich auch angefragt - er war der  Teuerste.
 
Der Argentinier war ebenfalls teurer als der deutsche Händler (und ausserdem zu  
weit weg)
 
Weil meine bisherigen Bremsschläuche einen "ATE-Aufdruck" hatten, habe ich
auch im ATE-Classic-Center angefragt. Konfrontiert mit den Aufdrucken ihrer
eigenen Bremsschläuche, erhielt ich nach 3 Tagen folgende Antwort:
 
"Mit den Angaben auf dem Schlauch können wir keinen Schlauch identifizieren"
 
Ja geht's noch?
 
 
Gruss Rainer
 
 
 
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
Sauerlaender
Senior Member
****


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 142
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #21 - 09.10.2019 um 20:35:31
 
Niemöller hat alle Bremsschläuche ,vielleicht ein bisschen teuerer aber die passen.
 
Grüsse Franz
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
blaeserbrombach
Full Member
***


darf den 170Sb der
Frau fahren und
warten

Beiträge: 32
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #22 - 10.10.2019 um 16:53:31
 
Vor zehn Jahren hab ich die Bremsschläuche noch bei der DB Niederlassung in Köln Porz bekommen.
Der freundliche Ersatzteile Verkäufer wollte allerdings als erstes die Fahrzeug-Ident-Nr. wissen, um damit den richtigen Katalog aufrufen zu können.
Auch Bremsbeläge habe ich dort bestellen und bekommen können.
zum Seitenanfang
 
 

...mein anderes auto ist übrigens ein Panorama Rekord...
E-Mail   IP gespeichert
mercedes1952sb
Full Member
***


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 36
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #23 - 22.10.2019 um 19:10:55
 
Guten Abend zusammen.
 
Beim Montieren des Bremsschlauches ist mir ein Malheur passiert.
 
Die Bremsleitung, die ich ebenfalls ausgebaut hatte, habe ich geschrottet.
Ich vermute, dass ich die Überwurfmutter der leitung verkantet eingeschraubt
habe. Am anfang ging das Reindrehen noch leicht, dann schwerer...... Wie auch  
immer, beim ersten Bremsversuch ist die Bremsflüssigkeit aus der Verschraubung
nur so herausgespritzt.
 
ich habe einen Ersatz bestellt und auch schon geliefert bekommen. Erschrocken
bin ich, weil ich lediglich ein ca. 45 cm langes gerades Stück mit den Anschlussmuttern
erhalten habe. Ich hatte unterstellt, dass diese Teile bereits vorgebogen geliefert  
werden.
 
Was meinen die Profis dazu? Wenn man schon biegen muss, dann braucht man  
wahrscheinlich Spezialwerkzeug dazu - oder hab ich einfach nur beim falschen Händler  
bestellt?  
 
Also in letzter Zeit klappt oldtimermässig nichts so richtig! ,o))
 
Einen schönen Abend noch.
 
Rainer
 
 
 
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
Sauerlaender
Senior Member
****


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 142
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #24 - 22.10.2019 um 20:58:35
 
Hallo Rainer,
eine Seite einbauen  und dann mit Hand passend biegen. Ich habe so Zangen dafür . Ein Alter Schrauber hat in eine grössere Kombizange ein Rundeisen eingeschweist und  auf 6mm aufgebohrt, ungefähr 5mm breit ist die Zange, man kann so die Bremsleitungen einfach passend biegen.
 
Grüsse Franz
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
harald schuessler
Senior Member
****


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 422
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #25 - 23.10.2019 um 07:52:36
 
Lieber Rainer,
 
das kann schon leicht passieren, das man einen Schraubnippel schräg aufsetzt, besonders, wenn die Leitungen unter Spannung sitzen. Deshalb möglichst so lange zurechtbiegen, dass sie spannungsfrei sitzen.  
Das Biegen ist eigentlich nicht so schwer, man darf nur nicht aus "freier Hand" biegen, sondern über eine geeignete Form. Eine alte Flasche, eine Dose, ein Rohr.  Und so teuer sind Biegevorrichtungen auch nicht. Bei Ebay finden sich schon ab 10 € einfache Vorrichtungen, die für diese Zwecke völlig reichen.
Ganz besonders einfach geht das mit den leicht biegbaren KUNIFER Leitungen von Bannemer (Kupfer-Nickel-Eisen-Legierung). Früher habe ich meine Bremsleitungen selbst angefertigt. Das rentiert sich aber überhaupt nicht mehr. Bei Bannemer gibt es den fertigen Satz für weniger als hundert Euro.
 
KUNIFER Bremsleitungen
Matthias Bannemer
Bahnhofstr. 10
47546 Kalkar
Deutschland
Telefon:028242031
E-Mail:mb@bannemer.de
 
Es grüßt dich Harald
zum Seitenanfang
 
E-Mail   IP gespeichert
mercedes1952sb
Full Member
***


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 36
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #26 - 23.10.2019 um 09:21:39
 
Guten Morgen Franz, guten Morgen Harald!
 
Vielen Dank für die guten Tipps. Ich werde mich schlau machen  
und mir dann wahrscheinlich eine Biegezange besorgen. Man darf
gespannt sein ....
 
 
Tja, man lernt auch im Alter noch einiges dazu ,o).
 
Einen schönen Tag noch.
 
Rainer
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
harald schuessler
Senior Member
****


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 422
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #27 - 23.10.2019 um 13:22:56
 
Lieber Rainer,
 
Du hast Recht, auch im Alter lernen wir noch etwas dazu. Aber leider leider leider ist die Menge dessen, was wir vergessen oder auch nicht mehr dazulernen können sehr viel größer! So bin ich z.B. heilfroh, dass man zum Biegen von Bremsleitungen (noch) kein Smartphone benötigt. Ich könnte dann keine einzige Leitung mehr biegen!
 
Gruß Harald
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
mercedes1952sb
Full Member
***


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 36
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #28 - 23.10.2019 um 14:58:08
 
"So bin ich z.B. heilfroh, dass man zum Biegen von Bremsleitungen (noch) kein Smartphone  
 benötigt. Ich könnte dann keine einzige Leitung mehr biegen!"

 
Harald,
 
weiss man's - vielleicht gibt es ja schon eine "Biege App" ,o))  
 
Möglicherweise bin ich dir schon ein Schritt voraus, denn so wie es ausschaut kann ich weder mit
oder ohne smartphone eine Bremsleitung biegen! ....
 
Gruss
 
Rainer
zum Seitenanfang
 
 
E-Mail   IP gespeichert
roadster36
Senior Member
****


WER SCHREIBFEHLER
FINDET DARF DIESE
GERNE BEHALTEN

Beiträge: 1336
Geschlecht: male
Re: 42 - Radbremszylinder lässt sich nicht entlüft
Antworten #29 - 24.10.2019 um 00:49:53
 
Zitat von mercedes1952sb am 09.10.2019 um 16:47:26:
Hallo liebe Foristen,


Bei dem Holländer (ccparts.nl) habe ich auch angefragt - er war der  Teuerste.


Gruss Rainer




Bin ich neugierig was er verlangt hat?
 
https://myalbum.com/photo/SnKbUUA9QukR/1k0.jpg
 
 
 
 
zum Seitenanfang
 
 

www.mbchassisclub.nl
E-Mail roadster36   IP gespeichert
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken