Willkommen, Gast. Bitte Einloggen.
YaBB - Yet another Bulletin Board
24.07.2019 um 02:01:54
News: Neuanmeldung ins Forum muss über den Forumsbetreiber laufen. Bitte per Mail anfordern.
Home Hilfe Suchen Einloggen


Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Biodiesel Schäden? (Gelesen: 587 mal)
javier
Senior Member
****


170SD 1954

Beiträge: 74
Geschlecht: male
Biodiesel Schäden?
30.01.2019 um 16:45:56
 
https://ticker.mercedes-benz-passion.com/warnung-vor-shell-v-power-diesel-im-old
timer/?fbclid=IwAR0RUgcxOPJ0dvh-A2nlY4_W7Lr3RI4fVeV-L4EOOzkaMOre6yxFccvSc0A
 
 Schockiert
zum Seitenanfang
 
 

Teneriffa
E-Mail   IP gespeichert
Baloke
Senior Member
****


M180

Beiträge: 447
Geschlecht: male
Re: Biodiesel Schäden?
Antworten #1 - 30.01.2019 um 21:48:43
 
moin in die Runde:
 
1) soweit ich mich erinnere, sagt der Herr Diesel " ....ca. alle 60 tkm die Kugelstifte auf festen Sitz kontrollieren", wer macht das schon freiwillig wenn das Röcheleisen gut läuft Grinsend
Hintergrund & Fakt ist aber, abgerissene Kugelstifte waren nicht soooo selten, hieraus die Erkenntnis siehe oben..
 
2) Die ersten OM 636 hatten keinen Kugelstift, der kam erst rein als die Beschwerden über das "laute Dieselnageln" sich vermehrten.  deshalb die Kugel als Zerstäubungs-/Vergasungshilfe für einen weicheren Verbrennungsablauf.  
 
3) Die Korrelation zwischen Shell V Power und dem defekten Kugelstift herzustellen, halte ich für sehr gewagt, will sagen, wird durch keine belastbaren belastbaren Fakten plausibel belegt.,  
 
4) die zitierte "blaue" Stahl-Anlauffarbe ist eine Temperatur-Indikation von schlappen 300 Grad C - ergo vollkommen normal, um nicht zu sagen, eiskalt für dieses Konstruktionsteil wenn man die mittlere Verbrennungs-Temp von 700-800 Grad kennt.
 
5) Nun hat der OM 636 bekanntlich 4 Zylinder, wie ist denn der Zustand der übrigen 3 Kugelstifte - auch alle verbrannt/lose?????
 
6) Richtig: die Schrumpfspannungen sind größer als die Ausdehnungsspannungen im Stahl im algemeinen, das sieht man ja auch auf den Fotos, bei beiden sieht man, dass die Kugelstiftachse sich in das Vorkammergehäuse zurückgezogen hat.  
 
7) Da muss man sich jetzt nach 1000 km fragen: wurde bei der "jungen" Motorüberholung überhaupt dort ein Auge drauf geworfen??? Siehe 1) ich glaube nicht. Zumindest würde ich den durchführenden Motoreninstandsetzer die Frage stellen wieso meine Vorkammer so aussieht weinend
 
8) Stellt sich abschließend die Frage: was sind die Beweggründe bei einer Literleistung von 20 Ps/Liter dem Röcheleisen die Superpampe zu verpassen, die für heutige Fahrzeuge mit bis zu 160 Ps/Lliter konzipiert ist??? unentschlossen
 
9) Tank Heizöl EL, aber lass dich nicht vom Finazminister erwischen Grinsend Grinsend Grinsend
Anmerkung: aber damit können die Kugelstifte lose kommen und Unheil anrichten.
 
bis denne/b
 
 
 
 
 
 
 
 
 
zum Seitenanfang
 
 

Alle sagten das geht nicht, dann kam einer, der wußte das nicht, und der hat es dann gemacht!
E-Mail   IP gespeichert
Baloke
Senior Member
****


M180

Beiträge: 447
Geschlecht: male
Re: Biodiesel Schäden?
Antworten #2 - 31.01.2019 um 09:15:51
 

moin in die Runde:
 
Nachsatz in Sachen Vorkammer & Kugelstifte
 
Damit die Fahrfreude für die kommende Saison der OM 636 Gemeinde trübungsfrei verläuft, hier im Anhang der offizielle Hinweis von Mercedes Berta in Sachen Vorkammer & Kugelstifte.
 
Noch sind es ja 3 Monate bis es wieder losgeht, ergo genug Zeit für die Kontrollarbeit  Zwinkernd
 
Hoffe, hiemit nicht zu viele Röcheleisen-Eigner verunsichert, bzw. schlaflose Nächte zu bescheren ob der potentiellen Gefahren.
 
Und unser OTP-Eigner aus dem Bericht hat hiermit einen Anfangsverdacht für seine Schuldfagen-Suche  Cool
 
frohes Vorkammer ziehen und bis denne/b
zum Seitenanfang
 

Alle sagten das geht nicht, dann kam einer, der wußte das nicht, und der hat es dann gemacht!
E-Mail   IP gespeichert
georges-buergin.ch
Senior Member
****


Ich steh auf
170er...

Beiträge: 513
Geschlecht: male
Re: Biodiesel Schäden?
Antworten #3 - 31.01.2019 um 09:37:49
 
Guten Tag,
das Ausbauen der Vorkammern, nach oft stark ausgedehnter Laufleistung, ist ein schwieriges Unterfangen.
Es ist dem Schrauber anzuraten die entsprechenen Sonderwerkzeuge zu beschaffen (ev Ausleihe bei DB-Niederlassung)
Ohne die Sonderwerkzeuge wird der Ausbau zum Desaster.
Es ist auf die Nase an den Vorkammern zu achten.
Nicht vergessen vorher die Glühkerze ausbauen.
Grüsse Georges
zum Seitenanfang
 
E-Mail   IP gespeichert
Baloke
Senior Member
****


M180

Beiträge: 447
Geschlecht: male
Re: Biodiesel Schäden?
Antworten #4 - 31.01.2019 um 12:40:55
 
Moin Georges,
 
richtig, da ist schnell was vermurkst wenn mit Hammer & Meißel gepfuscht wird Schockiert
 
habe hier die wichtigsten Tools aufgelistet.
 
Wer Dreh- und Fräsbank in der Werkstatt stehen hat ist klar im Vorteil, sonst das Internet durchforsten, die Unimog-Seiten sind besonders hilfreich.
 
bis denne/b
zum Seitenanfang
 

Alle sagten das geht nicht, dann kam einer, der wußte das nicht, und der hat es dann gemacht!
E-Mail   IP gespeichert
Franz_otp
Senior Member
****


170 Da OTP mein
Lieblings-Oldie

Beiträge: 667
Geschlecht: male
Re: Biodiesel Schäden?
Antworten #5 - 01.02.2019 um 19:24:56
 
früher gab es ein oben-Öl war aber für Benziner gedacht. Heute hat man in seinen Schüttler 2-3 promille Zweitakt Öl in den Tank und gut isses. Es besteht nur noch die Frage normal, teilsynth. oder vollsynthetisch. Ich habe mich für die Mitte entschieden Meguin Zweitaktöl #9026 plus normaler Diesel
 
Franz
zum Seitenanfang
 
 

Höfen / Tirol
E-Mail   IP gespeichert
Baloke
Senior Member
****


M180

Beiträge: 447
Geschlecht: male
Re: Biodiesel Schäden?
Antworten #6 - 01.02.2019 um 21:03:35
 
moin in den Süden!
 
verstehe ich nicht ganz, welchen Einfluss hat das 2-Takt Öl in Bezug auf SHELL Ultimate Diesel und weiterführend auf lose Kugelstifte in der Vorkammer????? Schockiert
 
Nun ist das Thema 2-Takt Öl und Diesel eh ein Riesenthema im Netz, das Pro & Contra wird ja schon fast auf militanter Ebene ausgefochten.
 
Das witzige an der Diskussion ist, es ist ein Glaubenskrieg, keiner kommt mit soliden Mess- und/oder Vergleichwertewerte rüber, es wird nur subjektiv und emotional argumentiert.
 
Die Motorenbauer sagen, es bringt keinen Gewinn das Zeugs in den Tank zu schütten und die Mineralölfirmen schweigen sich aus, bzw. lamentieren schwammig.
 
Die einzige mir bekannte Laborstudie ist diese von Sasol/ZA:
 
https://www.fuelexpert.co.za/2-stroke-oil-in-diesel-technical-study.php
 
Auch die kommt zum Schluss, das bringt keine effektiven Vorteile, außer dem finanziellen Gewinn der 2-Takt-Öl Verkäufer. Grinsend
 
Wünsche eine bereichernde Erleuchtung durch das Studium des Laborversuches.
 
Bin mir aber sicher, dass die zutiefst sitzende Röcheleisenliebe weiterhin die Oberhand über rationales Handeln behält und weiterhin Mopedöl in den Tank kommt.
 
In diesem Sinne/b
 
zum Seitenanfang
 
 

Alle sagten das geht nicht, dann kam einer, der wußte das nicht, und der hat es dann gemacht!
E-Mail   IP gespeichert
Franz_otp
Senior Member
****


170 Da OTP mein
Lieblings-Oldie

Beiträge: 667
Geschlecht: male
Re: Biodiesel Schäden?
Antworten #7 - 01.02.2019 um 22:01:22
 
in dem Benz Artikel ganz oben wird normaler Dieselkraftstoff als wenig geeignet benannt, da der Biodieselanteil die Schmierfähigkeit absenke. Ergo den teueren Superdiesel tanken, der allerdings die Vorkammer Kugelstifte angreifen soll. Also dann normalen Diesel tanken und ein Schluck 2-Takt-Öl dazu....
 
Mal ganz abgesehen davon, daß ich aus Prinzip keine Vorkammer mit Kugelstift verwende. Wenn schon nageln dann richtig, heute weiss doch kein Kind mehr wie 1950 ein Schleppermotor sich angehört hat. Was anderes ist ein OM 636 eh nicht.  
 
Franz
zum Seitenanfang
 
 

Höfen / Tirol
E-Mail   IP gespeichert
Baloke
Senior Member
****


M180

Beiträge: 447
Geschlecht: male
Re: Biodiesel Schäden?
Antworten #8 - 02.02.2019 um 12:42:12
 

Moin Franz,
 
DAS nenne ich mal eine konsequente Maßnahme - OHNE Kugelstifte - zurück zu den OM 636 Urständ, Chapeau!
 
Welch ein Genuss muss es sein mit offenem Flatterverdeck, ohne Steckscheiben, den OTP durch die Schluchten und Täler von Tirol zu chauffieren.
Im Hintern die Vibrationen des Röcheleisens und in den Ohren das Echo der Berge vom ächsenden OM 636. Die Bauern verdrehen die Köpfe und schauend fragend - wo ist er denn-wo kommt er denn- der 411-er Unimog Augenrollen?
 
NOx ist kein Thema bei dieser Motorengeneration, und von der Feinstaubfraktion PM10/PM2,5 ist hier auch kein Gerede, denn hinten kommt es in Flockengröße raus, dieses Makro-Zeugs penetriert nicht in die feinen Katakomben der Lunge sondern wird wieder 1:1 beim Raucherhusten rausbefördert Schockiert
 
Also, ich wünsche viele ungetrübte Ausfahrten für die anstehende Saison in der neuen Domizilumgebung!
Bis denne/b
 
PS: zurück zum Thema: da gibt es ja einen signifikannten Vorteil wenn man im Mischungsverhältnis von ca. 250:1 je Tankfüllung 2-T-Öl fährt,
vorausgesetzt man fährt die heutige Generation von Marken-2-T-Öl, die innere Motorenverschmutzung durch Ölkohle wird erheblich reduziert, welch eine Freude für Kolbenkrone und Kolbenhemd mit der Ringbestückung etc..  
 
zum Seitenanfang
 
 

Alle sagten das geht nicht, dann kam einer, der wußte das nicht, und der hat es dann gemacht!
E-Mail   IP gespeichert
Franz_otp
Senior Member
****


170 Da OTP mein
Lieblings-Oldie

Beiträge: 667
Geschlecht: male
Re: Biodiesel Schäden?
Antworten #9 - 02.02.2019 um 17:00:29
 
Grüß´Dich
zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich beim Tanken keine Pipette dabei habe. Neben dem Tank ist ein Spalt, da paßt gerade eine ausgedienste Haar-Shampoo- Flasche rein. Vor dem Tanken haue frei nach Augenmaß ein Schluck rein, vielleicht etwa 20-50ml und dann schütt ich Diesel drauf.  
Ich war mal Zigeunerbaron mit dem OTP besuchen da ging mir auf der Höhe Duisburg Kaiserberg auf der AB der Sprit aus. Reservekansiter hatte ich keinen dabei aber 5l SAE30W. Maschine war gut warm das ging bis Abfahrt AB nach Uelsen........
 
schönes WE
 
Franz
 
p.s.
es schneit schon wieder, wenn das so weiter geht die nächsten Jahre muß eine Fräse mit OM636 her! Hier fährt ein Unimog 411 mit Schneefräse von einem Landwirt, der hat zum Fräsantrieb einen zweiten OM636 auf der Pritsche. Ich muß den mal anhlten und fragen wo er wohnt.  
 
zum Seitenanfang
 
 

Höfen / Tirol
E-Mail   IP gespeichert
Seiten: 1
Thema versenden Drucken