170v.de - das Forum
http://www.170v.de/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl
Allgemein >> Allgemeines zum 170 D >> Kühlkreislauf mit Bypass
http://www.170v.de/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1578917850

Beitrag begonnen von Holtmann am 13.01.2020 um 13:17:30

Titel: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Holtmann am 13.01.2020 um 13:17:30

Hallo liebe Forumsgemeinde,

wegen ständiger Probleme mit Überkochen des Kühlwassers bei meinem 170DS beabsichtige ich den Einbau einer Bypassleitung für das Kühlwasser vom Thermostat zum Kurbelgehäuse unter Umgehung des Kühlers.

Diese Lösung wurde meines Wissens auch bei späteren Motoren OM636 im Ponton eingesetzt, um stehendes, kaltes Wasser vor dem Thermostat zu vermeiden und auf diese Weise ein frühzeitigeres Öffnen des Thermostaten zu ermöglichen. Ein Bild des Thermostats mit zusätzlichen Stutzen für den Bypass ist im Anhang zu sehen.

Weiß jemand, welche Abmessungen und welche Geometrie (gerade/abgewinkelt) der Stutzen unten am Kurbelgehäuse zum Eintritt des bypassierten Kühlwassers haben muss?

Ich freue mich auf Eure Antworten!

Viele Grüße von
Uli Holtmann




Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Sauerlaender am 13.01.2020 um 17:25:10

Hallo,
ich habe am Unimog mit Om636 ein Kurzschlussthermostat eingebaut so hat der Motor nach kurzer Zeit schon Betriebstemperatur.
Es müsste auch am 170er passen. Bei Mog Parts erhältlich, aber bitte Fragen, ob es eine Variante für den 170er gibt. Ungefähr 250€.

Grüsse Franz

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Holtmann am 13.01.2020 um 17:30:30

Guten Abend Franz,

herzlichen Dank für Deine Antwort, Deine Erfahrung macht mir Hoffnung auf Lösung meines Problems.

Den Thermostat hab ich bereits - bei Mogworld gekauft.

Jetzt benötige ich den Stutzen für das Kurbelgehäuse, den kann Mogworld leider nicht anbieten.

Wo hast Du den Stutzen erworben, kannst Du mir ein Bild des Stutzen an Deinem Motor zusenden?

Viele Grüße von
uli

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Oldimat am 13.01.2020 um 17:38:13

Hallo,
Kocht Dein Kühlwasser nicht über, wenn Du den Thermostat herausnimmst? Nur dann liegt Dein Problem am Thermostat.
Einfachste Lösung ist in diesem Fall das Aufbohren des Löchleins im Thermostat auf 3 mm. Wurde hier im Forum schon öfter behandelt.
Gruß,
Oldimat

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Holtmann am 13.01.2020 um 17:48:34

Hallo Oldimat,

danke schön für Deine Antwort!

Das Aufbohren des Loches hab ich auch schon gemacht, und inzwischen hab ich schon den dritten Thermostat verbaut - Neuteil von MogWorld, siehe angehängtes Bild.

All das löst aber das grundsätzliche Problem des Kühlkreislaufs nicht, nämlich dass vor dem Thermostat ein fast 200mm lange Kühlstrecke liegt. Im Sommer bin ich ganz ohne Thermostat gefahren - ohne Probleme … das ist natürlich kein Dauerzustand, weil der Motor durchschnittlich nur 65 °C Wassertemperatur erreicht hat.

Die Einführung des Bypasses für OM636 im Ponton geschah sicher nicht ohne Grund ...

Da der Motor eh generalüberholt werden muss, hätte ich auch gleich bei der Gelegenheit den Bypass eingebaut …,

jetzt fehlt mir nur noch der Stutzen fürs Kurbelgehäuse …,

viele Grüße von
uli

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Sauerlaender am 13.01.2020 um 19:51:36

Hallo Uli,

ich habe beim 170ds  und beim Unimog 411 nachgeschaut,ich würde den Umbau mir zutrauen.2017 hatte ich mit dem 411 Probleme auf der Straße, bei  
längeren Fahrten musste ich immer von der Hauptstraße runter weil diese als Autostraßen ausgeschildert waren. Der Unimog hatte 50Km Zulassung.
Ich habe die Einspritzpumpe getauscht gegen eine mit mehr Drehzahl und den Luftfilter auf Trockenfilter umgebaut , dann zum TÜV und eine 62 Km
Zulassung bekommen. Der Unimogfreund hatte mir bei dieser Aktion geraten, auch den Thermostat zu tauschen. Ich bin sofort danach in die Eifel zum Treffen gefahren,mit Wohnwagen, nicht eimal zu heiß geworden.Sogar Autobahn geht.

Bei Mog Parts unter NR. 636499 gibts einen Satz. Ein Problem hatte ich beim Einbau, das Rohr vom Thermostat nach unten zum Kühler musste geändert werden,weil das Rohr an der Lima vorbei muss. Aber im 170er ist sowiso mehr Platz. An den Nachfolgemodellen des 180er,also die190 und auch die220 Pontons hatten diese Thermostate Serienmäßig.


Grüsse Franz

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von corsa1914 am 14.01.2020 um 12:27:02

Hallo Uli, bevor du jetzt einen "großen Bahnhof" aufmachst, schau erst mal nach, dass deine Entlüftungsleitung, die vom Wasserpumpengehäuse zum Wasserstutzen geht, nicht zu ist. Die Hohlschraube vorsichtig rausdrehen. Den Bleistiftdicken Schlauch abmachen. Alles sauber machen. Wenn diese Entlüftungsleitung zu ist ( das passiert öfters als man denkt) ist das Wasserpumpengehäuse voller Luft, die nicht heraus kann. Dann kann die Pumpe auch nur "Schaum schlagen" und keine Leistung bringen.
Viel Erfolg. Vielleicht hast du Glück.
Gruß Horst

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Holtmann am 14.01.2020 um 12:44:46

Hallo Horst,

erstmal herzlichen Dank für Deinen Tipp, das schaue ich mir natürlich an!

Wäre eine nicht entlüftete Wasserpumpe nicht auch auffällig geworden, als ich ohne Thermostat gefahren bin?

Viele Grüße von
uli

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von 170ziger am 14.01.2020 um 18:05:41

hallo Uli,
warum fahren tausend 170er ohne Bypass im Kühlsystem ohne Probleme?

Ganz einfach: weil sie eine intakte Zylinderkopfdichtung,  einen funktionierenden Thermostaten,  keine verstopfte Entlüftungsleitung über der Wasserpumpe und die kleine Bohrung (2..2,5mm) im Thermostaten haben.

Du kannst natürlich das Pferd von hinten aufzäumen und nach all den Verschlimmbesserungen am Ende die Kopfdichtung (still und heimlich..) erneuern.
Wie man erkennt, ob die Kopfdichtung undicht ist, wurde schon mehrfach im Forum beschrieben.

Gruß,  Alfred

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von georges-buergin.ch am 14.01.2020 um 21:54:16

Tschau Ulli
Kontrolle Zylinderkopfdichtung mit einfachem Prüfgerät.
siehe Anhang.
Das Prüfwerkzeug hat sich bei einem OM636 Zylinderkopf bewährt.
Es gibt auch Geräte welche Verbrennungsgase im Kühlsystem "riechen".
Grüsse Georges

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Holtmann am 14.01.2020 um 22:46:48

Guten Abend,

erst einmal vielen Dank für Eure vielen Hinweise und Eure Unterstützung!

Ich möchte nochmal kurz an meine Ausgangsfrage erinnern: Ich benötige eigentlich nur eine Information zum Stutzen für den Eintritt des bypassierten Kühlwassers ins Kurbelgehäuse.

Der Motor wird demnächst generalüberholt. Im Zuge dieser Generalüberholung möchte ich diesen Bypass in Form des Anschlussstutzen am Kurbelgehäuse vorhalten, um später diese Option nutzen zu können. Ob es notwendig und sinnvoll ist, ist ja offen.

Viele Grüße von
Uli Holtmann

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Sauerlaender am 15.01.2020 um 14:45:52

Hallo Uli,

gib einfach mal bei Niemöller 1812000153 ein und das OT. vom 180er Diesel passt.

Grüsse Franz

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von harald schuessler am 16.01.2020 um 09:27:08

Lieber Uli,

wie die Beiträge gezeigt haben, hat dein Kühlwasserproblem nichts mit einer Bypassleitung zu tun.
Wenn man sehr viel Erfahrung – und Glück – hat, kann man aufgrund einer Beobachtung auch eine richtige Diagnose stellen. Da wir aber mit altem Material arbeiten, ist es immer besser, ganz systematisch alle möglichen Ursachen in Ruhe zu überprüfen. Oft genug finden sich dann mehrere Fehler und man wundert sich, dass die Sache überhaupt laufen konnte.
Meiner Meinung nach braucht man bei einem S-D schon deswegen keine Bypassleitung, weil der Wasserkreislauf der Heizung die gleiche Funktion hat. Bei leicht geöffneter Heizung kreist im Motor auch bei geschlossenem Thermostat Kühlwasser.
Wenn du trotzdem vorsorglich eine Anschlussmöglichkeit am Kühlwassereintritt suchst, würde ich den Anschluss des 180 schon einmal gar nicht nehmen. Der hat nämlich zwei Ausgänge die du dann „provisorisch“ verschließen musst. Also zwei kurze Schlauchstücke, die mit Stopfen verschlossen werden müssen. Sieht katastrophal aus. Und wie man das von allen Provisorien kennt, bleibt das dann bis zum St. Nimmerleinstag.
Dann empfiehlt sich doch eher der Bogen des 170 S (und der V-Typen, da gibt es nämlich einen Anschluss, den man ordentlich verschließen kann. Mit einem Stopfen oder – etwas umständlicher - man setzt gleich den Messinghahn auf. Viele dieser Messinghähne haben auf einer Seite schon einen Stopfen. Man müsste dann auf der anderen Seite auch ein Gewinde schneiden um auch diese Seite verschließen zu können.

Ein paar Bilder im Anhang.

Gruß Harald

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von harald schuessler am 16.01.2020 um 09:28:19

Das ist der Rohrbogen des 170 S (und der V-Typen) mit Anschluss für den Hahn.

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von harald schuessler am 16.01.2020 um 09:33:49

Und so sieht das dann päter im eingebauten Zustand (hier bei einem OTP) aus. Hier sind die Rücklaufleitung der Heizung und die Rücklaufleitung der Zusatzheizung angeschlossen. Eine Bypassleitung gibt es auch da nicht. Der Bogen ist übrigens nicht original. Weil diese Bögen sehr empfindlich sind, habe ich vor langer Zeit einige dieser Bögen aus Messing herstellen lassen. Soweit ich weiß, gibt es bei Niemöller aber noch originale Bögen.

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Holtmann am 16.01.2020 um 10:01:07

Guten Morgen Harald,

ganz herzlichen Dank für Deine vielen Informationen und die Bilder!

Ich möchte tatsächlich mit dem Einbau der Anschlussmöglichkeit nur eine vorbeugende Massnahme ergreifen. Wie bereits geschrieben, wird der Motor demnächst eh generalüberholt und ich hoffe, dass dann - nach Beseitigung der schon detektierten Verstopfungen in Kurbelgehäuse und Zylinderkopf - die geschilderten Probleme nicht mehr auftreten.

Der von Franz und dann auch von Dir gezeigte Krümmer aus dem Ponton wurde neulich bei einem großen Auktionshaus angeboten und ich habe ihn nicht erworben, weil er eben einen Anschluss zu viel hat und damit die vor Dir geschilderten zusätzlichen Massnahmen erfordert, die ich aus bekannten Gründen auch scheue.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Krümmer, der nur einen weiteren Anschluss hat. Mein Krümmer hat diesen Anschluss nämlich nicht, obwohl es ein 170DS ist. Auch das Ersatzteilbuch zeigt nur einen Krümmer ohne diesen Anschluss …

Hast Du eine Sachnummer oder Bezugsquelle für solch einen Krümmer mit Zusatzanschluss?

Herzliche Grüße von
uli

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von harald schuessler am 16.01.2020 um 10:53:54

Lieber Uli,

in allen Ersatzteilkatalogen ist nur der Bogen ohne Anschluss abgebildet. Im Textzusatz erfährt man dann, dass es auch den Bogen mit Anschluss gibt. Nein, ich kenne die ET Nummer auch nicht. Rufe doch einfach mal bei Niemöller an.
Aber: brauchst du denn unbedingt einen anderen Bogen? Kann man denn nicht auf deinen Bogen ein altes Gewindestück hart auflöten? Ein solches Gewindestück könntest du von mir bekommen.

Gruß Harald

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Holtmann am 16.01.2020 um 11:47:21

Hallo Harald,

vielen Dank für Dein Angebot! Hab gerade MogWorld angefragt, da die ja auch den Stutzen an den Thermostat anlöten würden.
Falls das nicht zielführend ist, komme ich gern wieder auf Dein Angebot zurück.

Noch eine Zusatzfrage zu Deinem Hinweis mit der Heizung im Zusammenhang mit bypassiertem Kühlwasser:
Ich selbst hab auch die Beobachtung gemacht, dass sich das Überkochen mit Auswurf des Wassers aus dem Wasserkühler durch Schließen der Heizung herbeiführen lässt, kannte aber den Zusammenhang nicht, den Du mir jetzt erklärt hast. Weisst Du, ob es ein Schemabild für den Kühlkreislauf des Wasser gibt?

Viele Grüße von
uli

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von harald schuessler am 16.01.2020 um 12:54:48

Lieber Uli,

ich kenne nur dieses Bild. wie das bei einem S-D genau aussieht, weiß ich nicht. Da wird wohl am Aluflansch ein T-Stück sitzen. Eigentlich ist das aber doch ganz einfach: die Zuleitung zu den Heizkörpern liegt VOR dem Thermostaten. Dann läuft das Wasser durch die beiden Heizkühler und tritt untern am Kühler wieder ein.

Gruß Harald

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Holtmann am 16.01.2020 um 13:05:31

Lieber Harald,

vielen, vielen Dank, das ist genau das, was ich gesucht habe! Die Kreisläufe ähneln sehr denen der heutigen Motoren …,

herzliche Grüße von
uli

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von jos170V am 16.01.2020 um 13:11:10

Hallo,
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Bei allen 170 Oldtimern Modellen ist kein Thermostat erforderlich. In den Vorkriegsmodellen war es einfach keine. Man kann es mit dem Start-Stopp-System in modernen Autos vergleichen. Großes Elend und es kostet den Benutzer nur eine Menge Geld.
Grüße, Jos

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von georges-buergin.ch am 16.01.2020 um 15:55:08

Tschau Uli,
hat es in der Mitte des unteren Kühlerkastens kein Gewindestutzen, in Deinem Fall mit Verschlussstopfen?
Siehe Bild im Anhang, dort wo Pos 9 eingeschraubt wird, muss ein Gewinde sitzen für den Heizungsanschluss.
(Ausser der Kühler wurde durch einen Kühler ohne Gewindestutzen getauscht, V, D, S-V, S-D)
Grüsse Georges

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Holtmann am 16.01.2020 um 17:41:21

Guten Abedn Georges,

vielen Dank für Deinen Tipp, ich schaue mir das an!

Viele Grüß von
uli

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von harald schuessler am 17.01.2020 um 11:23:24

Lieber Uli,

die Idee von Georges ist gar nicht schlecht. Eigentlich brauchst du für deine Absicht keinen Kühlwassereinlauf mit Anschlusmöglichkeit. Du kannst den rückführenden Schlauch ja auch mit einem T-Stück in einen der rückführenden Schläuche der Heizung führen.

Gruß Harald

Titel: Re: Kühlkreislauf mit Bypass
Beitrag von Holtmann am 17.01.2020 um 11:37:53

Hallo lieber Harald,

das hab ich mir auch schon überlegt, obwohl ich zu viele Federbandschellen nicht mag …
Ich warte mal die Antwort von MogWorld ab und schaue mir die Verhältnisse zur Prüfung von Georges Vorschlag an. Der Motor wird ja bald zerlegt, da kann ich mir das in Ruhe anschauen und überlegen …,

herzlich Grüße von
uli

170v.de - das Forum » Powered by YaBB 2.1!
YaBB © 2000-2005. All Rights Reserved.